The Machinist der Film - offizielle Fanpage

The Machinist

Filmbeschreibung

The Machinist ist ein spanischer Thriller des Regisseurs Brad Anderson aus dem Jahre 2004.
Der Maschinenarbeiter Trevor Reznik welcher seit etwa einem Jahr unter Schlaflosigkeit leidet hat seither stark abgenommen. Von den Arbeitskollegen zunehmend abgewiesen, sucht er Wärme bei der Prostituierten Stevie und sowie bei der Kellnerin Marie, deren Flughafen-Café er nachts besucht. Als Trevor einestages an einem Arbeitsunfall verschuldet ist bei dem ein Mann einen Arm verliert von einem mysteriösen unbekannten Mitarbeiter verfolgt wird und kryptische Notizen in seiner Wohnung findet spitzt sich die ganze Sache immer mehr zu. Ist es nur seine Schlaflosigkeit die ihn immer mehr den Verstand raubt oder sind all die Vorkommnisse Teil einer großen Verschwörung, die Trevor in den Wahnsinn treiben soll? Entschlossen macht sich Trevor daran, des Rätsels Lösung ausfindig zu machen, das sein Leben in einen noch größer werdenden Albtraum verwandelt. Doch je mehr Antworten er auf seine Fragen bekommt, umso verrückter wird die Wahrheit...

Filmkritik

Der Film "The Machinist" ist ein erstklassiker Psychothriller der nicht nur die Zuschauer lange im Dunkel tappen lässt, nein der Film zeigt erstmals einen Wahnsinnigen. Christian Bale spielt den schwachen Trevor Reznik, der in die Magersucht gefallen ist. Dafür musste Bale über 30 Kilogramm abnehmen um diese Rolle gerecht zu werden. Das ist EXTREM für den Mut und der Beweis, dass Schauspieler immer wieder in noch extremere Situationen gebracht werden, um überhaupt noch auffallen zu können. Hut ab für diese Leistung. Der Film an sich wird in Etappen erzählt und Trevor Reznik ist der Mittelpunkt der Story. Immer mehr glaubt er daran, dass ihm ein Glatzkopf folgt. Ist er ein neuer Arbeitskollege, ein Freund an der Bar, ein Killer? Wahnvorstellung, Schlafmangel, Unzufriedenheit, was hat dies zu bedeuten. Ein Leben im Alptraum, dennoch ohne Schlaf?

Im Film tauchen immer mehr Fragen auf, die Stück für Stück erklärt werden. Ein sehr guter Film, den man nicht verpassen sollte, außer man steht nicht auf Psychothriller.

Filmdaten

Produktionsland: Spanien
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 98 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Regie: Brad Anderson
Drehbuch: Scott Kosar

Produktion:
Julio Fernández
Carlos Fernández
Antonio Nava

Musik:
Roque Baños

Kamera:
Xavi Giménez
Charlie Jiminez

Schnitt:
Luis De La Madrid

Besetzung:
Christian Bale: Trevor Reznik
Jennifer Jason Leigh: Stevie
Aitana Sánchez-Gijón: Marie
John Sharian: Ivan
Michael Ironside: Miller
Larry Gilliard Jr.: Jackson

Filmtrailer